Meine Oktober-Favoriten

Meine Aufnahme aus "D.i.Y.: hausgemachte Lippenpflege: Peeling für die Lippen"

Hallo meine Lieben!♥

Ich versuche mich nun heute das erste Mal in einem sogenannten Monatsfavoriten-Beitrag.
Ich hoffe, er wird mir gelingen.

Also habt ein wenig Nachsicht mit mir, falls ich hier oder da mal etwas vergessen sollte! (●´∀`●)

Viel Spaß beim Lesen! :*

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Oktober = Herbst = herbstliches Wetter = etwas mehr Pflege für die strapazierte Haut:

Ja ja, man kommt von draußen, wo es ggf. schon recht kühl oder sogar kalt ist, rein, in die "gute warme Stube" und schon ist die Haut einem Wechselbad von nasskalt auf warmtrockene Heizungsluft ausgesetzt.

Oftmals bemerkt man die Strapazen für die Haut gar nicht. Diese zeigen sich meist erst ein paar Tage später.

Und dann steht man da, mit der z. B. trockenen Haut, spröden Lippen, eingerissenen Mundwinkel, etc. pp.

Aber was kann man tun, um trockener und rissiger Haut vorzubeugen bzw. was kann man tun, wenn die Haut bereits trocken ist durch Witterungsverhältnisse und Wechselbeanspruchung?\(〇_o)/

Vorbeugen oder was tun, wenn dann doch:


Also, zunächst einmal ist zu sagen, dass man nicht vergessen sollte, auch im Herbst und Winter genügend zu trinken und Gemüse- & Obstsorten einzukaufen, die einen hohen Wassergehalt haben.

Meist trinken wir ja nur zur und in der warmen Jahreszeit ausreichend wie z. B. Mineralwasser, Saftschorlen, kalte Früchtetees oder gekühlten Pfefferminztee, Eistees, essen vielleicht auch mehr Eis oder mehr Obst wie Wassermelone, etc. Und viele neigen dazu von Warmspeisen auf Kaltspeisen (Rohkostteller, Salate, Obstsalate, etc.) umzusteigen.

Daher ist das Hautbild bei vielen im Sommer wesentlich besser als z. B. im Winter.

Dem ein oder anderen ist das sicherlich schon aufgefallen! (^~^)

Hier aber nun mal ein paar Beispiele für Obst- & Gemüsesorten mit einem hohen Wasseranteil
(in Klammern gesetzt der prozentuale Wasseranteil);

GEMÜSE

Chicorée (94,4 %), Aubergine (92,6 %), Zucchini (92,2 %), Mangold (92,2 %),
Grüner Spargel (92 %), Rotkohl (91,8 %), Spinat (91,6 %), Blumenkohl (91,6 %),
Kürbis (91,3 %), Sauerkraut (90,7 %), Wirsingkohl (90,4 %), Grüne Bohnen (90,3 %),
Brokkoli (89,7 %)

OBST

Wassermelone (90,2 %), Grapefruit (89,0 %), Papaya (87,9 %), Pfirsisch (87,5 %), Nektarine (86,8 %), Orange (85,7 %), Aprikose (85,3 %), Apfel (85,2 %), Brombeere (84,7 %), Himbeere (84,5 %), Kiwi (83,8 %), Pflaume (83,7 %), Birne (82,9 %)

ROHKOST

Gurke (96,8 %), Eisbergsalat (95,6 %), Kopfsalat (95,0 %), Radicchio (94,5 %), Radieschen (94,4 %),
Rettich (93,5 %), Feldsalat (93,4 %), Tomate (92,9 %), Bleichsellerie (92,0 %), Kohlrabi (91,6 %),
Grüne Paprika (91,0 %), Möhre (88,2 %), Rote Paprika (88,0 %)

MILCHPRODUKTE

Molke (93,2 %), Buttermilch (91,2 %), Dickmilch 1,5 % Fett (90,9 %), Sojamilch (89,7 %),
Joghurt 1,5 % Fett (88,8 %), Kefir (87,5 %), Joghurt 3,5 % Fett (86,2 %), Magerquark (81,5 %),
Fruchtjoghurt 0,1 % Fett (81,4 %), Schichtkäse 10 % Fett (80,0 %), Hüttenkäse 10 % Fett (79,5 %),
Kräuterquark 30 % Fett (79,5 %), Früchtequark 0,2 % Fett (74,0 %)

Oh, ein weiterer wichtiger Punkt ist mir gerade eingefallen;
bei der ganzen Obst- & Gemüsefutterei gibt es noch einen positiven Nebeneffekt; Vitamine, Vitamine, Vitamine!
Und die braucht man ja bekanntlich bei nasskaltem Wetter vermehrt, um Erkältungen, etc. vorzubeugen!

Und was tun, wenn man Veganer ist, nicht viel trinkt oder kein Obst- & Gemüsefan ist?

Falls ihr kein Fan von Obst u./o. Gemüse seit, keine tierischen Produkte einkauft (Vegetarier/Veganer) oder nicht 2-3 Liter pro Tag trinkt, und es nun doch passiert ist, dass die nasskalte Luft eure Haut trocken oder gar spröde gemacht hat, hab ich hier ein paar Tipps für euch:
mehr Flüssigkeit: versucht mehr zu trinken! Tipp: trinkt aus einem Glas! Es ist erwiesen, dass man mehr trinkt, sobald das Getränk im Glas in der Nähe steht!
(Wasser, Säfte, Tees, etc.)

Ernährungsumstellung: anstatt die Frühstücksbrote auch mal Müslies mit Milch oder Joghurt und einem Schuß Orangensaft o. Multivitaminsaft, Smoothies oder Obstsalate essen
(Obst ist auch prima für Unterwegs! Geschnibbelt in die Aufbewahrungsdose und los gehts! Oh und sie sind ein gesunder Snack zwischendurch)

Peeling: je nach dem, welche Peelings ihr verwendet, darf bzw. soll man diese ja nur 1-2 mal pro Woche verwenden. Ich empfehle euch, ein mildes Peeling zu besorgen, wie z. B. das Neutrogena "visibly clear - pink grapefruit - tägliches Peeling". Am Anfang solltet ihr jeden morgen dieses Peeling verwenden, verbessert sich das Hautbild, könnt ihr die Anwendung reduziere, z. B. 5 x in der Woche, u. s. w.
(nächste Woche veröffentliche ich aber ein D.i.Y. über ein selbst- bzw. hausgemachtes Peeling ;) Schaut doch noch mal rein!)

Feuchtigkeitscremes & Lotionen: absofort sollte zu eurer täglichen Routine - nach dem Peeling -, dass eincremen der Haut mit einer guten Feuchtigkeitscreme gehören
(morgen und, je nach dem wie trocken oder angegriffen eure Haut ist auch abends)

(stark) rückfettende Cremes: bei hartnäckigen, sehr trockenen Hautpartien (Nasenflügel, Mundwinkel, etc. pp) solltet ihr euch kosmetisches Melkfett besorgen (z. B. das Melkfett von PURE & BASIC mit Ringelblume)!
(bei mir bewirkt dieses Melkfett wahre Wunder! Und ich habe dauerhaft sehr trockene Stellen direkt unterhalb der Mundwinkel. Leider schon so schlimm, dass die Haut "vernarbt" wirkt! :( )

Lippenpflege: wer kennt sie nicht; kaum ist es KALT draußen, reißen die Mundwinkel ein. Mal mehr, mal weniger! Auf jeden Fall - wie ich finde - eine schmerzhafte Angelegenheit! Um spröden und trockenen Lippen sowie eingerissenen Mundwinkeln vorzubeugen, peele ich regelmässig meine Lippen mit einer Honig-Zucker-Mischung (D.i.Y.: hausgemachte Lippenpflege: Peeling für die Lippen) und verwende den Labello Pearly Shine!
(Da der aber immer so schnell aufgebraucht ist (bei mir^^), schreibe ich bald ein D.i.Y. zum Thema: "Lippenpflege mit einem Hauch Farbe!" :) Schaut also wieder rein!)

Und hier die Produkte, die ich euch als Oktober-Favoriten empfehlen würde, in einer Übersicht inkl. Alternativen:

 
→ Peeling:

• Neutrogena "visibly clear - pink grapefruit - tägliches Peeling"
(hier im Set mit dem täglichen Waschgel - für mich, das bis dato, ein unschlagbares Set!)













 
→ Feuchtigkeitscremes & Lotionen:

L'Oréal Paris "Hydra Active 3" (s. hierzu auch mein Testberichte: Tag 1 | Tag 2 | Tag 3 | Tag 4 | Tag 5)

• Oil of Olaz "Wake up wonder" (s. hierzu auch meinen Erfahrungs- & Testbericht)

Weleda Granatapfel Regenerierende Pflegelotion

• PURE & BASIC Melkfett - Ringelblume





 
→ Lippenpflege:
• TIPP → "D.i.Y.: hausgemachte Lippenpflege: Peeling für die Lippen"
LABELLO Pearly Shine

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So!

Ich hoffe, euch hat dieser Beitrag gefallen und das ihr mit der ein oder anderen Empfehlung etwas anfangen könnt! :)

Wenn ihr gerne wissen möchtet, welche Lidschattenfarben, Lidschattenpaletten, etc. ich euch für den Herbst empfehlen würde, freut euch: ich plane einen "Beste Makeupprodukte für den Herbst/Winter"-Beitrag! :)

Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Tag und freue mich immer über neue Leser! :*

xOxO Jini

~*♥*~*♥*~*♥*~

Keine D.i.Y., Tutorials, Videouploads verpassen? Dann abonniert doch einfach diesen Blog
und folgt mir auf Facebook - Instagram ( ICONOsquare*) - Pinterest - Tumblr - Twitter!


*ICONOsquare ist die Alternative für jene, die die App Instagram nicht auf ihrem Smartphone installiert haben, aber dennoch die Bilder 'herzen' möchten!